Hat Ihnen die WBM zufrieden stellend geantwortet? [Update: 19.08.2019]

Durch das Auswerten vieler Mieteranfragen kam heraus, dass die Service-Stellen der WBM zuweilen gar nicht, sehr spät, schnippisch oder mit nichtssagenden Floskeln (vorkonfektionierte Formschreiben) antworten. Es wurde beschlossen, die Sammlung der zusammengetragenen Einzelfälle der Geschäftsführung zu unterbreiten und dort anzufragen, ob es Arbeitsanweisungen an die Mitarbeiter gibt, welche die Bedingungen des Antwortens festlegen.

19.03.2019: Die Geschäftsführung der WBM lud den Mieterrat zu Mitte Mai 2019 für ein klärendes Gespräch ein.

20.05.2019: Das klärende Gespräch fand plangemäß statt. Die Geschäftsführung betonte einerseits, dass angesichts der Vielzahl der Kontakte zwischen Mitarbeitern der WBM und Mietern bzw. Mietinteressenten nur ein kleiner Bruchteil der Kommunikationen unzufrieden verlaufe. Andererseits sei jeder einzelne unzufriedene Mieter ein Fall zu viel und man arbeite daran. Insbesondere wenn ein Mitarbeiter unvorhergesehen in eine Situation der Überlastung gerate, werde er nunmehr schneller entlastent unterstützt.

19.08.2019: Aufruf: Welche Erfahrung haben Sie seit Juni 2019 in Bezug auf die Kommunikationskultur sammeln können? Wer ist Ihnen als besonders höflich, kompetent und effektiv augefallen, so dass er gelobt werden sollte? Wer sollte Ihrer Ansicht nach getadelt werden? Wie steht es insbesondere mit der Mängelbeseitigung? Besonders hilfreich ist es, wenn möglichst viele Mieter eine Liste führten und uns periodisch übermittelten, die in etwa so aufgebaut sein kann:

Datum; Angezeigter Mangel; Bote/Zugangsbeweis; Antwort am; Beginn mit Mangelbeseitigung am; erfolgreich/-los; erneuter Beginn am; Zeugen

Nur so können wir einerseits feststellen, ob es sich um einen Einzelfall handelt, wenn etwas schiefläuft oder ob ein Systemfehler dahinter steckt und andererseits zur Verbesserung der Situation beitragen.

3 Kommentare
  • Fritz
    Antworten

    Hallo.
    Wir warten seit Oktober auf antworten
    Wohnen in den neuen Pepitahöfe.

    • mieterrat
      Antworten

      Hallo,

      vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir, der Mieterrat, sammeln die Nachrichten über einzelne Vorkommnisse, um so strukturelle Fehler und Fehlentwicklungen offenkundig zu machen. Damit unser Vorbringen gegenüber Geschäftsführung und ggf. Aufsichtsrat erfolgversprechend ist und nicht als „Einzelfall im Promillebereich“ abgetan wird, müssen wir schon einen größere Anzahl an Einzelfällen gesammelt haben. Hierbei können Sie uns unterstützen. Bitte schildern Sie doch genauer, was Ihr Problem ist, wann Sie sich damit an welche Stelle der WBM genau wandten und ob Sie überhaupt keine Reaktion erfahren haben oder ob man Sie hinhält z.B. mit inhaltsleeren Formschreiben.

      Wir verbleiben in Erwartung Ihrer Nachricht per Email unter info@mieterrat-wbm.de
      und mit freundlichen Grüßen
      Ihr Mieterrat der WBM

  • B. Buch
    Antworten

    Trotz des stattgefundenen Termins hat sich seit Januar immer noch keiner auf unsere Schreiben gemeldet. Schicken das Ganze (Mängelanzeigen) jetzt noch einmal per Post als Einschreiben mit Rückschein. Dann werden wir andere Maßnahmen ergreifen müssen.

Kommentieren